Illustration oben
 
Projekt: All das geschieht

"All das geschieht, während es alles das gibt!" 

Projektlaufzeit: 01.10.2019 bis 31.03.2021

 

Hier finden Sie eine Projektbeschreibung , den Projektflyer und ein vorläufiges Organigramm!

Der offizielle Projektstart ist am Donnerstag, 06. Februar 2020, in den Räumen der Freien Altenarbeit Göttingen e.V.. 

Von links nach rechts:Jascha Fendel (Deutsches Theater in Göttingen), Katharina Trittel (Institut für Demokratieforschung, Göttingen), Ulrike Lachmund (Leitung "AG Briefe"), Lutz Heinke (inhaltliche Leitung), Verena Lemke (Leitung "AG historischer Kontext"), Irene Schultens (Leitung "AG aktueller Bezug") und Hartmut Wolter (Geschäftsführung in der FAG

Das Institut für Demokratieforschung beteiligt sich gern an dem Projekt „All das geschieht, während es alles das gibt“, weil wir hier an einem interessanten Vorhaben mit vielfältigen Akteuren mitwirken können. Über die Arbeit mit dem Briefwechsel ist es uns möglich, einen vertieften Blick in die politische Kultur des Nationalsozialismus zu werfen. Wir sehen, wie beispielweise Politik, Krieg und Demokratie im vergangenen Alltagsleben verhandelt wurden und können diese heute ebenso virulenten Themen aus der historischen Perspektive beurteilen und weiter diskutieren. Durch die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Projektpartnern können wir deren Beschäftigung mit der demokratischen Verfasstheit der Gesellschaft unterstützen und treten so als genuine Einrichtung der Forschung und Lehre mit ichtwissenschaftlichen Projektpartnern in Kontakt, verlassen den sogenannten „Elfenbeinturm", und schärfen durch einen wechselseitigen Austausch auch unsere Perspektive.- Katharina Trittel, März 2020 -
 

 Weitere Informationen zum Projektverlauf erhalten Sie über die Freie Altenarbeit Göttingen e.V., 0551 43 606 oder info@f-a-g.de. 

 

 

 

Copyright © 2008-2015
Freie Altenarbeit Göttingen e.V. / Kontakt:
info@f-a-g.de
Seite aktualisiert am 12.08.2016