Illustration oben
 
Erzählcafé vom 5. Februar 2014   

Nachlese Erzählcafé vom 5. Februar 2014

„Tierische Therapeuten – Lernen von Esel und Pferd"

Mit Erzählerin Helgard Greve

Moderation: Verena Schickle


Vor vollem Haus durfte das erste Erzählcafé des neuen Veranstaltungskalenders 2014 dieses Mal Helgard Greve zum Thema „Tierische Therapeuten – Lernen von Esel und Pferd" begrüßen.

Die Sozialpädagogin Helgard Greve, die in ihrer Kindheit und Jugend kaum Kontakt zu Tieren und Natur hatte, entschloss sich, noch im Alter von 30 Jahren Reitstunden zu nehmen und ein Fohlen zu kaufen.

Daraus entwickelten sich eine lebenslange Leidenschaft und Begeisterung sowie ein neuer Lebensinhalt: Heute hat Helgard Greve vier Pferde und zwei Esel, mit denen sie Begegnungen zwischen Mensch und Tier anregt und begleitet. In Wanderungen, Seminaren und bei Kutschfahrten können Menschen den Tieren nah sein und viel über sich selbst und ihre vierbeinigen Begleiter lernen.

Im Erzählcafé entsponnen sich interessante und angeregte Gespräche über eigene tierische Begleiter sowie über deren außergewöhnlichen Fähigkeiten.

Besonders intensiv besprochen wurde die direkte Kommunikation zwischen Mensch und Tier, die kaum Doppeldeutigkeiten zulässt und unmittelbar auf Gefühle und Befindlichkeiten eingeht. In dieser Direktheit werden Tiere zu Spiegeln der Gefühle und der Persönlichkeit der Menschen und können für diese so wertvolle und geliebte Begleiter sein.

EC vom 5. Februar 2014: Lernen von Esel und PferdEC vom 5. Februar 2014: Lernen von Esel und Pferd

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 EC vom 5. Februar 2014: Lernen von Esel und Pferd 

EC vom 5. Februar 2014: Lernen von Esel und Pferd

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright © 2008-2015
Freie Altenarbeit Göttingen e.V. / Kontakt:
info@f-a-g.de
Seite aktualisiert am 12.08.2016