Illustration oben
 

Göttingen, 06. Dezember 2013.

Die Freie Altenarbeit Göttingen gewinnt mit ihrem Projekt „Wir in der Region“ den mit 3000,00 Euro dotierten 1. Preis des bundesweiten Wettbewerbs zum Generationendialog.

Der Preis wird vom Projektebüro "Dialog der Generationen" vergeben, das vom Bundesfamilienministerium gefördert wird. Das damit verbundene Preisgeld stammt von der Apfelbaumstiftung.

Die  Freie Altenarbeit berät mit ihrer Mobilen Wohnberatung Menschen in ländlichen Regionen rund um das Thema Wohnen im Alter. Das Ziel ist, Wege aufzuzeigen, um möglichst lang selbständig in den eigenen vier Wänden leben zu können. Hierzu besuchen die Wohnberater Interessierte vor Ort bei sich zu Hause, um beispielsweise auf mögliche bauliche Veränderungen hinzuweisen. Neben dem Wohnen spielt das soziale Umfeld eine wichtige Rolle. Die Freie Altenarbeit unterstützt deshalb zusätzlich die Nachbarschaftshilfe, in der jung und alt zusammen kommen, indem sie beispielsweise Erzähl-Cafés organisiert. „Im Erzählcafé begegnen sich Menschen jeden Alters und verschiedenster Herkunft und erzählen spannende Geschichten aus ihrem Leben oder über ihre ungewöhnlichen Berufe und Hobbys. Dort trifft man seine Nachbarn, findet neue Bekanntschaften und Freunde.“, erklärt Günther Schierloh, Geschäftsführer der Freien Altenarbeit.

Laut der Jury haben die Aktivitäten der Freien Altenarbeit Modellcharakter für ähnliche Regionen im In- und Ausland. Darüber hinaus wurde die Einbettung in Dorferneuerungsprozesse als lobenswert hervorgehoben, in denen alle Generationen eingebunden sind.

Nähere Informationen finden Sie hier

 

Copyright © 2008-2015
Freie Altenarbeit Göttingen e.V. / Kontakt:
info@f-a-g.de
Seite aktualisiert am 12.08.2016