Illustration oben
 
Zeitzeugenprojekt

Schulprojekte

Projekte mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen in Schulklassen und Jugendgruppen

Wir gehen mit Zeitzeuginnen und Zeitzeugen an öffentliche Schulen und auch in Jugendzentren, um dort – im Dialog zwischen Alt & Jung – die Diskussion um Schlüsselthemen der jüngeren Zeitgeschichte zu führen.

Die Zeitzeugen-Dialoge können wir auch in unseren Räumlichkeiten durchführen.
Dazu ein "gelungenes" Beispiel von 2013:

Eine Northeimer Schulklasse war mit ihrem Lehrer Holger Kraus 
zu einem Gespräch mit der Zeitzeugin Doris Thomson zu Besuch
in den Räumen des Göttinger Zeitzeugenprojektes. 

Der folgende Link führt Sie zur Nachlese dieser Veranstaltung:

Veranstaltungsnachlese vom 31. Oktober  .

broschüre

 

Eine solche Begegnung ist eine große Chance für junge Leute, "lebendige Geschichte" vermittelt zu bekommen – und auf diese Weise vielleicht Antworten auf Fragen zu bekommen, die Schulbücher oft nicht geben können.

Auch das Thema "Welcher Beruf ist der richtige für mich?" kann im Rahmen von Berufsorientierung mit älteren oder auch jüngeren ErzählerInnen (Azubis) plastisch vermittelt werden.

Anfragen richten Sie bitte an den Verein: zum Kontaktformular

Mehr Informationen finden Sie auch in der nebenstehenden Broschüre: "Von >no future< keine Spur", die Sie ebenfalls bei uns – auch per email – bei uns bestellen können.

Klicken Sie mal auf das Foto – Es erscheint das Inhaltsverzeichnis der Broschüre!

Copyright © 2008-2015
Freie Altenarbeit Göttingen e.V. / Kontakt:
info@f-a-g.de
Seite aktualisiert am 12.08.2016